Am vergangenen Wochenenden richtete der SV Rheine das 29. Internationale Freistieltreffen in ihrem Freibad aus.

Hier waren unter anderem der WASPO Nordhorn, De Dinkel aus Holland und die Wasserfreunde Atlantis Lembeck sowie der Schwimmverein Haltern zu Gqst. Am ganzen Wochenende konnten die vielen Schwimmerinnen und Schwimmer im Freibad neue Bestzeiten erzielen.

 

Am Samstag ging es früh am Morgen  los Richtung Rheine. Bei leichtem Regen kamen wir im Freibad an - nicht das beste Wetter für einen Wettkampf draußen.

Während des laufenden Wettkampfs wurden die Zelte der Teilnehmer aufgebaut. Das Zeltlager wurde neben der Wasserfreunde Altlantis Lembeck aufgeschlagen, die uns über die zwei Tage mit verpflegt haben. Über 60 Teilnehmer hat das Verpflegungsteam verköstigt und zauberte Currywurst als Snack, eine unfassbar gute Bolognese und ein ausgewogenes Frühstück. Vielen Dank an die Lembecker für die schöne gemeinsame Zeit und das leckere Essen!

 

Zwischen den Starts haben sich die Teilnehmer mit Wikinger-Schach und vielen anderen Spielen gemeinsam beschäftigt oder einfach Zeit mit dem Team verbracht.

Am Samstag Abend konnten alle Teilnehmer ihr Erfolge bei der Sportlerparty im Vereinsheim des SV Rheine feiern, bevor es am Sonntag weiter mit den Wettkämpfen ging.

 

Von „jung bis alt“ waren alle Teilnehmer dabei: die Masters konnten in den Staffeln die Leistungsmannschaften unterstützen und ihr eigenes Schwimmtalent in den Einzelstarts auf die Probe stellen.

Auch die Leistungsmannschaften haben bei ihren vielen Starts neue Bestzeiten erreicht und viele Medaillen geholt und neue Erfahrungen gesammelt.

 

Bei wechselhaftem Wetter mit Regen und Sonne hat der SV Haltern einen tollen Wettkampf und viel Zeit mit dem Team der Leistungsmannschaften 1, 2 und 3 verbracht. Trotz der Schauer zwischendurch war das Team immer motiviert und mit Spaß bei der Sache.

Ein großer Dank gilt den helfenden Eltern als Fahrer, Kampfrichter, Bäcker und Helfer beim Zelte auf- und abbauen! Nur mit eurer Hilfe können wir die Wettkämpfe stemmen.

Am 20.04.2024 wurde das 2. Halterner Kurzstreckenschwimmen im Aquarell ausgetragen. Hier wurde um die Podestplätze für die 50-Meter-Strecken in jeder Lage gekämpft.

An den Start gingen mit den Nachbarvereinen aus dem Umkreis auch der WASPO Nordhorn aus Niedersachsen. Mit mehr als 800 Meldungen war der Wettkampf vollständig ausgefüllt. Das war eine große Herausforderung für den Verein, eine so hohen Anzahl an Meldungen gab es bisher noch nie!

Mit Hilfe der Leistungsmannschaften, den vielen Helfern und Kampfrichtern ist die Veranstaltung ein voller Erfolg geworden!

Neben unseren Aktiven der Leistungsmannschaften gingen auch einige Schwimmer der Breitensport-Gruppen und der Masters an den Start: unser Verein war so sehr breit aufgestellt. Auch bei den Staffeln am Ende des Wettkampfes konnten wir hiervon profitieren, so konnten drei Mixed-Lagenstaffeln starten und als Team ein super Ergebnis erzielen.

Lisa Nöldemann und Julia Pillipp sicherten sich die Podestplätze 3 und 2 in der Einzelwertung. In der Vereinswertung hat der Schwimmverein Haltern den ersten Platz erreicht. 

Am 16. und 17. März hat der Bochum-Cup des SV Blau-Weiß-Bochum im Unibad stattgefunden. Der gesamte Wettkampf wurde auch im Livestream übertragen.

In dem großen Metallbecken mit 10 Bahnen haben die Schwimmer von insgesamt 24 Vereinen auf den Wettkampfstrecken zwischen 50m und 400m ums Treppchen gekämpft.

Der Schwimmverein Haltern war aufgrund vieler Krankheitsfälle mit einer kleineren Mannschaft angetreten.

Jeder Schwimmer konnte sich hier auf der 50m langen Bahn in seinen bevorzugten Strecken beweisen.

Als jüngster Schwimmer des Vereins hat Johannes Stegemann auf 100m Freistil den ersten Platz in seinem Jahrgang gewonnen.

Weiterhin konnte auch Sascha Löwen mit einem neuen Vereinsrekord auf der Langbahn überzeugen: er schwamm die 100m Freistil in 00:59,99 Minuten und unterbot somit den bisherigen Vereinsrekord von 1:00,05 Minuten knapp.

Wir freuen uns mit unseren Schwimmern über die tollen Leistungen und die neuen Bestzeiten.